Saisoneröffnung 2019: Warnemünde, wir kommen!

Saisoneröffnung 2019: Warnemünde, wir kommen!

Urlaub ist ... sich auf Reisen verspäten zu können, ohne Sorge zu haben, den Anschluss zu verpassen. Urlaub ist ... die Morgenzeitung entspannt zu lesen und dabei hunderte Kilometer hinter sich zu lassen, ohne auf den Verkehr achten zu müssen. Unmöglich? Keinesfalls. Das ist Urlaub mit Volksstimme-Reisen - genauer gesagt: die Saisoneröffnungsfahrt 2019.

Mit Elan in den Tag zu starten, obwohl die Sonne noch nicht hinter dem Horizont hervorscheint, fällt nicht leicht. Mit dem Bild der Ostsee vor den Augen, die gemächlich an den Strand schwappt, den Schrei der Möwen im Ohr, dezent salzigen Geruch in der Nase ... Warnemünde, schönes Warne ... Eindringliches Klingeln an der Tür beendet die schwärmerische Vorstellung vom späten Nachmittag am frühen Morgen abrupt. Noch schnell die Zahnbürste im Koffer verstauen, Jacke anziehen. Dann bleibt nur noch eines: Die Verantwortung für alles Organisatorische vertrauensvoll in andere Hände legen. So sieht er aus, der gelungene Urlaubsstart mit Volksstimme-Reisen.

In diesem Jahr ist Warnemünde zum Ziel auserkoren. Die Saisoneröffnungsfahrt zum geliebten Ostseebad mit seinen herrlichen Villen und dem breiten, langen Sandstrand beginnt - wie immer - an der eigenen Haustür. Bequem geht es mit dem Taxi nach Magdeburg, zum Verlagsgebäude in der Bahnhofstraße. Hier treffen Sie aufeinander, die 27 Reisegäste aus der Börde, dem Jerichower land, der Altmark, dem Salzlandkreis - und natürlich Magdeburg. Treffen auf Hendrikje Schmidt, Produktmanagerin der Mediengruppe Magdeburg, die die Reise organisiert und begleitet. Ein herzliches "Hallo", ein kleiner Plausch und Scherze - man kennt sicht, schätzt sich.

Krimi-Spurensuche in der Soko-Stadt Wismar

Noch schnell einen Kaffee trinken und warten auf das letzte Taxi. Und warten ... Der Verkehr ... Dann trudelt es ein, das letzte Taxi. Endlich sind alle Gäste da, es kann losgehen. Hinein in den Bus, Platz einnehmen, anschnallen. Jetzt übernimmt Frank Kaldenbach das Ruder, oder besser: das Lenkrad. Er sorgt dafür, dass die Reisegruppe entspannt ans Ziel Warnemünde gelangt - über die Bundesstraße 189 zunächst nach Stendal, dann nach Wittenberge, wo genüsslich das Lunch-Paket verzehrt wird, weiter über Perleberg, die Autobahn 14 - auf deren Anschluss nicht zuletzt die Ostsee-Fans in Sachsen-Anhalt noch immer warten - bis nach Wismar.

Das erste Ziel dieser Saisoneröffnungsfahrt der Volksstimme-Reisen ist am späten Vormittag erreicht. Auf die Hansestadt und sechstgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns sind vor allem die Krimi-Fans an Bord des Reisebusses gespannt. Das echte Leben sucht nach Spuren der Fernsehfiktion - Wismar, das ist die Stadt des ZDF-Krimiserie "Soko Wismar". Und wenn dann die nächste Folge der Krimi-Serie im Fernsehen gezeigt wird, wird sich mancher Reisende genauer fernsehen - nicht zuletzt um sagen zu können: "Ja, genau da haben wir gestanden ..."

Hotelbegrüßung im Best Western Hotel Warnemünde
Begrüßung im Best Western Hotel Warnemünde. Foto: Hendrikje Schmidt

Spaziergang, Stadtbummel - und dann geht es weiter über die Autobahn 20 Richtung Rostock, Richtung Ostsee. Am späten Nachmittag ist das Best Western Hotel in Warnemünde erreicht. Ankommen. Durchatmen. Mag der Tag auch lang gewesen sein, ein Spaziergang durch die kleinen Gassen des Ostseebades - das muss jetzt einfach sein. Flanieren entlang der Ostsee-Promenade, den Blick über das Meer schweifen lassen und dabei den herrlichen Sonnenschein genießen. Warnemünde ist zu jeder Zeit eine Reise wert. Jetzt, zu Frühlingsbeginn, weht die frische Ostseebrise die letzten Schwaden der Wintermüdigkeit weg, belebt den Geist und gibt wieder Schwung.

Promenaden-Spaziergang in Warnemünde, Stadtführung in Rostock

Mit Schwung geht es auch in den nächsten Tag der Saisoneröffnungsfahrt. Auf nach Rostock! Es gilt, die Hanse- und Universitätsstadt zu entdecken. Die Volksstimme-Reisenden spazieren bei der Stadtführung durch die östliche Altstadt bis hin zur Petri-Kirche. Ein Höhepunkt - im wahrsten Sinne des Wortes - ist die Auffahrt in 45 Meter Höhe. Entspannt, versteht sich, schließlich geht es hier um Urlaub. Dabei hilft ein Fahrstuhl. Doch es gibt noch so viel mehr zu sehen.

Freie Zeit, freies Programm. Einige Urlauber nutzen die Gelegenheit und spazieren zum Rostocker Stadthafen und zur Promenade oder bummeln durch Rostocks Innenstand. Andere treibt es zurück nach Warnemünde, näher zur Ostsee - die Seele baumeln lassen, in der salzigen, gesunden Luft durchatmen, entspannen, den Fähren zuschauen, wenn sie in den Warnemünder Hafen einlaufen oder von dort aus ihre Reise in die Ferne beginnen.

Abends lassen sich die Urlauber seemannstauglich verschaukeln, von einer jungen, aber nicht mehr ganz jungen Hafenbraut: Auf der MS "Kasper Ohm" klingt der zweite Urlaubstag aus. Die Fahrt auf dem 230 Passagiere fassenden Schiff - 105 davon finden Platz im gemütlichen Salon - fällt erholsam aus. Hier lässt sich auch der gesunde Appetit stillen, den die frische Seeluft angeregt hat. Da Genuss aber nicht nur etwas für den Körper ist, sondern auch für den Geist, bringt das Unterhaltungsduo Hannes & Hein die Gäste in Schwung. Die beiden sind ein echter Knaller und unterhalten die Volksstimme-Gäste auf das Beste (erinnert sei deshalb auf besonderen Wunsch an Folgendes: Der akquirierte Shanty-Chor trifft sich nächstes Jahr um 14 Uhr!).

Das war ein wunderschöner Tag. War? Nein, ist! Denn die Saisoneröffnungsfahrt nach Warnemüde bietet noch ein besonderes Schmankerl. Der Zufall will es so. Warnemünde holt an diesem Abend nämlich nach, was das Ostseebad normalerweise zu Neujahr veranstaltet: das traditionelle Turmleuchten. Weil das Fest mit gemütlichen Buden und tollen Veranstaltungen rund um den Warnemünder Teepott aufgrund eines Sturmtiefs im Januar ausfallen musste - ausgerechnet zum 20. Jubiläum -, feiert Warnemünde das Turmleuchten just an diesem Abend. Ein Wink des Schicksals und ein Glücksgriff für die Urlauber von Volksstimme-Reisen.

Video: Hendrikje Schmidt

Abstecher ins Erdbeerland Rövershagen

So schnell der Kurzurlaub zum Start in die Urlaubssaison begonnen hat, so schnell ist er vorbei. Doch es wäre kein richtiger Urlaub, würde die Heimreise direkt angetreten. Zeit für einen Abstecher muss sein. Die Erdbeersaison auf Karls Erdbeerhof in Rövershagen hat zwar noch nicht begonnen, zu entdecken gibt es hier jedoch immer etwas.

Mit ein paar Sanddorn- und haltbaren Erdbeer-Leckereien im Gepäck geht es zurück in die Heimat, zurück nach Magdeburg. Es hießt, sich voneinander verabschieden. Ein bisschen Wehmut macht sich breit, mit dem wissen jedoch, dass sich manche der Reisenden bald wiedersehen. Spätestens bei der Saisonabschlussfahrt von Volksstimme-Reisen im Herbst ...

Reisegruppe der Saisoneröffnungsfahrt 2019 nach Warnemünde
Die Reisegruppe der Saisoneröffnungsfahrt 2019. Foto: Hendrikje Schmidt